Unternehmenszentrale - Außenansicht
Unternehmensmeldung

Mehr als 150 Talente starten ihre Ausbildung bei Vonovia

  • 55 kaufmännische Azubis verstärken das Unternehmen.
  • Insgesamt mehr als 100 handwerkliche Auszubildende starten im August bzw. September.
  • Verlängerte Bewerbungsfrist: Bewerbungen für handwerkliche Ausbildungsplätze weiterhin möglich.
  • Ausbildungsstart für Azubis aus insolventen Unternehmen jederzeit möglich.
  • Rolf Buch: „Wir möchten Fachkräften von morgen eine langfristige Perspektive bieten.”

Bochum, 3. August 2020. Vonovia baut weiter auf den Nachwuchs. Zum Start des Ausbildungsjahres verstärken mehr als 150 Auszubildende das Bochumer Wohnungsunternehmen. Weitere sollen noch folgen.

„Ausbildung besitzt bei Vonovia einen hohen Stellenwert. Auch für künftige Herausforderungen brauchen wir gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender von Vonovia. Zuletzt lag Vonovia mit einer Ausbildungsquote von
5 Prozent bereits über dem Durchschnitt der Dax-Unternehmen. „Ich freue mich sehr auf die jungen engagierten und talentierten Kolleginnen und Kollegen. Als Fachkräfte von morgen möchten wir ihnen eine langfristige Perspektive bieten“, so Buch weiter.

Für die 55 Auszubildenden mit kaufmännischem Schwerpunkt beginnt ihre Ausbildung bei Vonovia mit einer Willkommensveranstaltung in Bochum. Vorstand und Geschäftsführung begrüßen die Berufsstarter in diesem Jahr per Videobotschaft. Die Einführungswoche, in der die Auszubildenden an ihr neues Umfeld und ihre Aufgaben herangeführt werden, ist in diesem Jahr deutlich digitaler. Vonovia bildet junge Menschen mit kaufmännischem Schwerpunkt beispielsweise in den Berufen Immobilienkaufmann/-frau oder Kaufmann/-frau für Büromanagement aus und bietet auch duale Studiengänge an.

Zudem starten im August und September mehr als 100 handwerkliche Auszubildende bei Vonovia. An mehr als 20 Ausbildungsstandorten erlernen sie dann wortwörtlich ihr Handwerk. Vonovia bildet deutschlandweit Berufsanfänger im Handwerk zum/zur Anlagenmechaniker/-in, Fliesenleger/-in, Elektroniker/-in, Maler/-in und Gärtner/-in aus.

„Schön, dass sich unsere neuen Auszubildenden für uns entschieden haben“, sagt Andreas Wohlthat, Leiter Personalmanagement bei Vonovia, und ergänzt: „Frischer Wind ist immer förderlich, um sich als Unternehmen weiterzuentwickeln. Ich kann unsere Auszubildenden daher nur ermutigen, sich und ihre Ideen aktiv einzubringen.“

Vor allem für die handwerklichen Berufe sucht Vonovia noch nach weiterer Verstärkung. Ende Juni hatte das immobilienunternehmen bekanntgegeben, die Zahl der handwerklichen Auszubildenden um 100 Stellen zu erhöhen und damit zu verdoppeln. Vonovia hat dabei auch die Bewerbungsfrist verlängert. So sind Bewerbungen zu den Stichtagen

1. September und 1. Oktober weiterhin ebenso möglich wie kurzfristige Einstellungen vor Ausbildungsstart. Vonovia bietet auch Berufsanfängern aus insolventen Unternehmen die Möglichkeit, ihre Ausbildung zu beginnen oder ihre bereits begonnene Ausbildung abzuschließen – Letzteres unabhängig von den eigentlichen Startterminen. Vonovia sieht die Vielfalt im Team als große Chance. Die mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen aus 74 Ländern.

Zu den Standorten mit Ausbildungsperspektive im Bundesgebiet zählen: Berlin, Bielefeld, Bochum, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Frankfurt a. M., Gelsenkirchen, Hamburg, Hannover, Heidenheim, Kassel, Kiel, Köln, Mannheim, München, Nürnberg und Stuttgart.

Unter karriere.vonovia.de finden Interessierte Informationen zur Ausbildung und zu Einstiegsmöglichkeiten bei Vonovia sowie offene Stellen.