Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Unternehmenszentrale - Außenansicht
Unternehmensmeldung

Jury des VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE sichtet Einreichungen 2021

Bis zur feierlichen Preisverleihung des diesjährigen VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE in Hamburg am 30. September beginnt für die Fachjury nunmehr zum fünften Mal die Sichtung der eingereichten Fotoarbeiten. Erneut lautet das Thema des Awards ZUHAUSE.

Die Juroren und Jurorinnen um den Fotografen und Juryvorsitzenden Martin Brockhoff stellen sich der Aufgabe, hunderte Fotoarbeiten und Serien hinsichtlich ihrer Qualität und Originalität zu sichten und 33 FinalistInnen der Shortlist festzulegen. Professionell arbeitende FotokünstlerInnen und Dokumentar- sowie NachwuchsfotografInnen bewarben sich auch 2021 um die begehrten Preise. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 42.000 Euro sind zusätzlich mit Ausstellungen und Präsentationen im deutschsprachigen Raum verbunden.

Prämiert werden Fotoserien aus mindestens sechs und höchstens zwölf Einzelmotiven, die auf besondere Weise das Thema ZUHAUSE aufgreifen. Bewertet werden hierbei überraschende Zugänge, technisch wie kreativ herausragende Konzepte und die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie als Seismograph für gesellschaftliche Veränderungen und als Ausdrucksmittel für Fragen nach Identität. Die diesjährigen Einreichungen lassen schon jetzt erahnen, dass sich die Lebenswirklichkeiten der KünstlerInnen und FotografenInnen im Jahr der Pandemie mit Reisebeschränkungen und fehlenden Begegnungen erwartungsgemäß auf die unmittelbare Umgebung beziehen und dem ZUHAUSE eine ganz neue Bedeutung zugeschrieben wurde.

Im Herbst werden die FinalistInnen der Shortlist und am 30. September 2021 die PreisträgerInnen der beiden Kategorien (»Beste Fotoserie« und »Beste Nachwuchsarbeit«) in Hamburg bekannt gegeben. 2022 folgen Ausstellungsstationen im In- und Ausland, u. a. im Sprengel Museum Hannover, der Landesvertretung Niedersachsen in Berlin sowie in Wien.

Unternehmen
Dr. Marcel Kleifeld
Pressesprecher
HR, Kultur, Kundenservice, Technischer Service, Finanzen