Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Unternehmenszentrale - Außenansicht
Unternehmensmeldung

Vonovia: Schnelle Hochwasserhilfe in NRW und Rheinland-Pfalz

  • Unterstützung bei Aufräum- und Sicherungsarbeiten
  • Versorgung der Menschen vor Ort
  • Kurzfristige Bereitstellung von Wohnungen

Bochum, 22. Juli 2021 – In den von der Hochwasserkatastrophe besonders betroffenen Regionen Köln-Bonn, Aachen / Eschweiler und Bergisches Land hat das Wohnungsunternehmen Vonovia viele Wohnungen. Rund 3.000 Mieterinnen und Mieter haben in Wohnungen, Kellern und im Wohnumfeld mit den Folgen der starken Regenfälle zu kämpfen. Vor diesem Hintergrund waren seit den Unwettern am 14. Juli viele Vonovia Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dauereinsatz, um den Menschen in dieser Situation zu helfen und die Aufräum- und Sicherungsarbeiten in den betroffenen Gemeinden zu unterstützen.

„Für uns ist es selbstverständlich, neben unseren betroffenen Mietern auch anderen Menschen unsere Hilfe anzubieten“, betont Mario Stamerra, Geschäftsführer der Region West bei Vonovia. „Das Team von Vonovia unterstützt die Arbeiten in den betroffenen Gemeinden auch weiterhin. Wir konnten bereits einigen Menschen, die aufgrund des Hochwassers ihr Zuhause verlassen mussten, sehr kurzfristig eine Übergangs- oder dauerhafte Unterkunft anbieten. Die gute Zusammenarbeit mit allen Kommunen hat sich auch in dieser schweren Situation bewährt.“

Auch einen Food Truck zur kostenlosen Versorgung der Menschen und Hilfskräfte vor Ort stellte Vonovia zur Verfügung.
Aktuell ist zusätzlich noch ein rund 20 Personen starkes Team aus dem Wohnumfeldservice von Vonovia im Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz unterwegs, außerdem werden Elektriker aus dem Bundesgebiet in den betroffenen Regionen zusammengezogen. Unterstützt werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem LKW/Tieflader einer Spedition um unseren Maschinenpark zu verschieben sowie Pumpen und Verbrauchsmaterial. Aus dem Fuhrpark von Vonovia kommen LKW´s mit Tieflader, Pritschen mit Anhänger sowie 4 Bagger und 3 Radlader zum Einsatz.

Vonovia Wohnungen als Unterkünfte für Flutopfer
Darüber hinaus konnte Vonovia Betroffenen auch hinsichtlich ihrer Wohnsituation kurzfristig helfen. So stellte das Wohnungsunternehmen Bedürftigen mehrere sofort beziehbare Wohnungen unter anderem in Köln, Bonn, Leverkusen, Eschweiler und Aachen zur Verfügung. Diese Wohnungen sind für den Zeitraum von einem Monat kostenfrei und ohne Kautionsleistung. Wo Menschen beispielsweise einen Totalverlust ihrer Wohnung erlitten haben oder wo deren eigene Wohnung auf längere Zeit unbewohnbar sind, bietet Vonovia anschließend für einen „Neustart“ eine unproblematische und kurzfristige Übernahme des Mietvertrages an.

„Vonovia ist in den betroffenen Gemeinden nicht nur Vermieter – wir sehen uns als Teil der Gesellschaft“, sagt Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender von Vonovia. „Wir erleben in Deutschland aktuell eine große Welle der Solidarität. Doch wir müssen heute schon an Morgen denken: Die Flutkatastrophe ist ein weiteres Zeichen für den Klimawandel – wir müssen ihm geschlossen und konsequent entgegentreten.“

Regional
Bettina Benner
Pressesprecherin
Westen
Regional
Matthias Wulff
Leiter Regionales
Osten