Wonach suchen Sie?

  • Item 1.
  • Item 2.
  • Item 3.
  • Item 4.

Weitere Suchmöglichkeiten

Unternehmenszentrale - Außenansicht
Regionalmeldung

Vonovia Mieter in Dortmund profitieren von Strom aus Sonnenlicht

  • Mieterstromanlage für 33 Mieteinheiten
  • Photovoltaik-Strom vom eigenen Dach
  • Vonovia will langfristig weitere geeignete Dächer in Dortmund mit Photovoltaik-Anlagen ausstatten

Dortmund, 12.10.2022. Die Mieterinnen und Mieter des Wohnungsunternehmens Vonovia in der Harkortstraße 23a in Dortmund-Hombruch profitieren künftig von der Sonne als Energielieferant.
Vonovia hat hier 156 Photovoltaik-Module installieren lassen. Die Photovoltaik-Anlage produziert seit September 2022 nachhaltigen Strom. Weitere Photovoltaik-Anlagen sollen auf geeigneten Dächern im Dortmunder Wohnungsbestand folgen.

Grüner Strom für die Zukunft
Die Solaranlage in Hombruch ist die erste Mieterstromanlage von Vonovia in Dortmund. Nun können die ersten 33 Mieteinheiten über Vonovia den Gründirektstrom von dem eigenen Dach beziehen. Bei der Photovoltaik wird durch den Einsatz von Solarzellen die Strahlungsenergie der Sonne in elektrische Energie umgewandelt.

„Unsere Anlage auf dem Dach in der Harkortstraße wird mit einer Leistung von 57,7 kWp jährlich rund 54.000 kWh produzieren und etwa 37.000 Kilogramm CO2 pro Jahr einsparen“, sagt Vonovia
Regionalleiter Sebastian Keppe. „Das Gründirektstrom-Angebot liefert 100 Prozent grünen Strom. Wenn die Sonne nicht scheint, werden Mieterinnen und Mieter zu 100 Prozent mit Strom aus zertifizierten erneuerbaren Energien versorgt. Neben Nachhaltigkeit und Klimaschutz profitieren auch die Bewohner von wettbewerbsfähigen Preisen und der Unabhängigkeit von externen Versorgern.“

Mieterin Manuela Nguyen Xuan freut sich über die nachhaltige Nutzung des Daches: „Dank Gründirektstrom kann ich entspannt in die Zukunft blicken. Ich bin begeistert, dass unser Haus eines der Ersten ist, das mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach Strom produziert, den wir Mieter direkt nutzen können. Unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes habe ich keine Sekunde gezögert und mich für Vonovia nicht nur als meinen Vermieter entschieden, sondern auch als meinen Energieversorger.“

Energie vom eigenen Dach
Weitere Mieterstromanlagen werden in den kommenden Monaten auch in anderen Dortmunder Vonovia Quartieren folgen. Derzeitige Planungen beziehen sich auf die Metzer Straße in Mitte, zwei weitere Neubauten auf der Kuntzestraße in Hombruch sowie 15 Photovoltaik-Anlagen für das Mieterstrom-Quartier in Huckarde (Insterburger Straße, Memeler Straße, Pillauer Straße, Rastenburger Staße und Tilsiter Straße). Langfristig möchte das Wohnungsunternehmen alle geeigneten Dächer mit Photovoltaik-Anlagen ausstatten. Bisher hat Vonovia deutschlandweit auf 1.500 Dächern entsprechende Anlagen installiert. Damit erhöht Vonovia die Unabhängigkeit der lokalen Stromversorgung von eventuellen Schwankungen an den Energiemärkten.

Regional
Bettina Benner
Pressesprecherin Westen
Regional
Matthias Wulff
Leiter Regionales, Pressesprecher Osten